Die Leakeys

Die Leakeys
Von Urs Guggenbühl

Das Bild, das sich die Wissenschaft von der Entwicklungsgeschichte des Menschen macht, hat sich in den letzten Jahrzehnten von Grund auf geändert. Und wenn man die Namen der Forscherinnen und Forscher betrachtet, die zu diesen neuen Erkenntnissen beigetragen haben, so fällt auf, dass in all diesen Jahrzehnten – und bis auf den heutigen Tag – ein Name immer wieder vorkommt, nämlich derjenige der aus Grossbritannien herstammenden kenianischen Familie Leakey.
Louis S. B. Leakey, der in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts in pionierhafter Weise mit ersten Grabungen in Ostafrika begonnen hatte, seine Frau Mary, die drei Söhne Jonathan, Richard und Philip, dann Richards Frau Meave und ihrer beider Tochter Louise – sie alle haben Funde beigesteuert beziehungsweise Beiträge zu einem besseren Verständnis der Entwicklungsgeschichte insbesondere der Vorläufer des Menschen geleistet, und die Arbeit ist in nunmehr dritter Generation nach wie vor im Gange.

Weitere Beiträge dieses Autors

  • Mahatma Gandhi

    Mahatma Gandhi (1869–1948) war als junger indischer Rechtsanwalt nach Südafrika gezogen und dort Zeuge und Opfer der Rassendiskri...

    Mai 01, 2020

  • Lise Meitner

    Sie war eine der wenigen wegweisenden Natur­wissenschaftlerinnen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, hat massgeblich zur Entwi...

    Mai 01, 2007

  • Rembrandt van Rjin

    Rembrandt (1606–1669) gehört zu denjenigen Malern, die sich schon zu Lebzeiten ihres Erfolges erfreuen durften. Bereits in jungen...

    Mai 01, 2006

  • Felix Mendelssohn Bartholdy

    Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847) hat Musik hinterlassen, die das Innere, die Seele, berührt und bewegt. Die Feinfühligke...

    Jan 01, 2006

  • Claude Monet

    Claude Monet (1840–1926) ist einer der Mitbegründer und massgebenden Vertreter des Impressionismus; eines seiner frühen Bilder, ...

    Jan 01, 2005